Seit einiger Zeit habe ich eine kleine Notstation für Meerschweinchen. Was einmal mit 1 bis 2 Nottieren begann, entwickelt sich jetzt zu Etwas größerem. Es steht ein 160*80 Käfig, 140*60 und ein EB von 190*75 (siehe Bild) zur Verfügung. Sollten Sie ihr Tier abgeben müssen oder eines suchen, dann können Sie sich gerne melden. Ich frage nicht warum und weshalb das Tier abgeben werden muss, also keine Scheu.

 

Die Abgabe erfolgt nur in ein artgerechtes Zuhause. Was heißt artgerecht? Richtig artgerecht kann man ein Tier in Gefangenschaft nicht halten. ABER man kann es versuchen. Bei Meerschweinchen heißt dies mindestens 2 Tiere. Besser wäre eine Gruppe ab 3 Tieren. Der Käfig sollte ausreichend groß sein. Ausreichend groß? Heißt nicht die normalen Käfige die man im Zooladen kaufen kann. Diese sind in den meisten Fällen viel zu klein und gar nicht geeignet für Meerschweinchen. Ausreichend groß ist min. eine Schenkelseite von 150cm und eine Breite von 60cm.(für 2 Tiere!) Größer ist immer besser. Man sagt, dass ein Meerschweinchen OHNE täglichen Auslauf min. 1qm braucht. Und mit Auslauf 0,5 qm. Da es aber immer Auslauf geben sollte, egal wie groß der Käfig ist, würde ich mich auf diese Angaben nicht verlassen.

 

Warum Auslauf? Ganz einfach: Wollen Sie immer im gleichen Zimmer sitzen? Tag für Tag? Ohne große Bewegung und Anregung? Ich denke nicht!! Und genauso geht es den Meeris. Sie werden sehen was für ein Spaß die Tiere haben, wenn sie genug Platz haben.

 

Zur Artgerechten Haltung gehört auch gesundes Futter.

 

Gesundes Futter?

Dazu gehört Heu(dieses muss 24h am Tag zur verfügung stehen)

immer frisches Wasser ( aus der Trinkflasche oder Napf ist dabei egal)

und frisches Gemüse,Obst,Zweige & Gras

Gemüse und co sollte mindestens 2 mal am Tag in ausreichender Menge gegeben werden. (man sagt 10% vom Gewicht des Tieres. Davon werden die Tiere Erfahrungsgemäß aber nicht statt deswegen ist mehr immer besser)

 

  • Zur artgerechten Haltung gehört auch gesundes Futter. Gesundes Futter? Dazu gehört Heu (dieses muss 24h am Tag zur Verfügung stehen), immer frisches Wasser ( aus der Trinkflasche oder Napf ist dabei egal) und frisches Gemüse, Obst, Zweige & Gras. Gemüse und Co. sollte mindestens 2 mal am Tag in ausreichender Menge gegeben werden. Man sagt 10% vom Gewicht des Tieres. Davon werden die Tiere erfahrungsgemäß aber nicht statt, deswegen ist mehr immer besser.

     
     

  • Was sollte man nicht füttern? Ganz klar. So gut wie alles, was im Zooladen zu kaufen ist. Das meiste Trockenfutter ist ungesund und macht die Tiere krank und dick. Ebenso wie die Knabberstangen, die man kaufen kann. Wenn es Trockenfutter sein soll, welches eigentlich nur bei Außenhaltung notwendig ist, dann sollten Sie auf folgendes achten: Es sollte Zucker- und Getreidefrei sein und bunte Farben sollte das Zeug auch nicht haben Am besten geeignet sind eigentlich Trockenkräuter, diese werden super gerne gefressen und sind eine super Alternative zum Trockenfutter. Wenn Sie noch fragen haben, zu einer artgerechten Haltung, dann kontaktieren Sie mich.